• sminuscoli

Durch die Nebel gehen


Heute haben mich die Nebel gerufen, gleich als ich die Fensterläden meiner Kinder um sieben Uhr morgens aufmachte.

Ich folge dem Nebelruf, mein Plan wäre eigentlich ein anderer gewesen.

Durch die Nebel gehen.

Was passiert wenn wir durch die Nebel gehen?

Meine Sicht verändert sich, ich werde langsam, irgendwie andächtig, auch sanft und leise. Ich bin bei mir, spüre meinen Körper, meine Sinne werden wach. Ich höre bewusst all die Geräusche um mich; Stimmen, das Knacken der Äste, leises Nebelrieseln, das Fallen der Blätter. Es ist schön, mystisch, behangen mit schimmernden Silberfäden der Spinne.

Ich gehe abseits der Wege, mitten durch den Wald, Zauberwald.

Ich weiss, es sind die Wege der Dachse, setze mich zwischen die grosse Wurzel von Grossmutter Fichte und bin. Tochter der Nebel.

Ich gehe weiter zum Baum von BabaJaga, schaue auf das von Nebel verzauberte Feld.

Nebel ist nicht nur grau.

Die Nebel sind magisch, tief, weich, sie berühren uns, sind feucht auf der Haut

und sie öffnen dir die Tore zu anderen Sichten, Ansichten und

...zu Anderswelten.

Durch Nebel gehen.